Klinik für Neurologie mit Stroke Unit

Hilfe nach dem Schlaganfall

Die Klinik für Neurologie bietet Patienten eine Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen auf höchstem Niveau. Sie verfügt über insgesamt 38 Betten und Behandlungsplätze. Darüber hinaus leiten die Experten der Neurologie gemeinsam mit den Kollegen der Neurochirurgie das Neurozentrum des Bergmannstrost.

Der Klinik für Neurologie ist eine hochmoderne überregionale Schlaganfall-Akutstation  (Stroke Unit) angeschlossen. Die Stroke Unit mit acht Betten wurde 2010 als erste überregionale Einrichtung ihrer Art in Sachsen–Anhalt nach den neuen Kriterien der Deutschen Schlaganfall-Gesellschaft zertifiziert und 2013 rezertifiziert. Hier versorgt und begleitet ein speziell geschultes interdisziplinäres Team aus Ärzten, Pflegekräften, Therapeuten, Psychologen und Sozialarbeitern die Patienten vom Akutbereich bis zur möglichst frühen Rehabilitation.

Unterstützung erhalten Schlaganfall-Patienten und ihre Angehörigen auch im angeschlossenen Schlaganfall-Regionalbüro des Bergmannstrost und durch die Selbsthilfegruppe Schlaganfall Halle-Saalekreis. Zusätzlich engagiert sich die Klinik führend im „Schlaganfallnetzwerk südliches Sachsen-Anhalt“.

Der Forschungsschwerpunkt liegt auf dem Gebiet der Schlaganfallforschung, der Überwachung der Sicherheit von Medikamenten (Pharmakovigilanz), der Wirkung von Arzneimitteln auf das Nervensystem (Neuropharmakologie) sowie der Giftwirkung von chemischen Substanzen auf die Nervenzellen (Neurotoxikologie).

  Klinikdirektor

Priv.-Doz. Dr. med. Kai Wohlfarth

Sekretariat :
Annett Jäckel

  0345 132 - 70 37   0345 132 - 70 40 kai.wohlfarth@bergmannstrost.de