Klinik für Plastische und Handchirurgie und Brandverletztenzentrum

Die Spuren von Verletzungen minimieren

Die Plastische Chirurgie ist Teil der Klinik für Plastische und Handchirurgie mit ihrem angeschlossenen Brandverletztenzentrum. Die Klinik verfügt über insgesamt 68 Betten. Mit 22 ärztlich Beschäftigten widmet sich das Team sämtlichen Bereichen der plastischen und rekonstruktiven Chirurgie, einschließlich der Hand- und Verbrennungschirurgie. Die Kernkompetenzen der Klinik liegen neben der Versorgung von Unfallopfern, Tumorerkrankten und Brandverletzten in der Behandlung von Verletzungsfolgen.

Ziel der Plastischen Chirurgie ist es, die äußeren Körperstrukturen und -funktionen der Patienten zu korrigieren oder wiederherzustellen, insbesondere nach Unfällen, Tumorerkrankungen und schweren Entzündungen sowie bei Fehlbildungen. Dazu werden sämtliche plastisch-rekonstruktiven Verfahren angewendet.

 

 

 

  Klinikdirektor

Prof. Dr. med. Frank Siemers

Sekretariat :
Susan Ogdowski

  0345 132 - 63 33   0345 132 - 63 34 plastische-chirurgie@bergmannstrost.de