In den besten Händen

Das Pflegeteam der Klinik für Plastische und Handchirurgie umfasst 20 Pflegekräfte mit einem Leitungsteam und einer Pflegeassistentin. Zusammen stehen sie ihren Patienten rund um die Uhr von der stationären Aufnahme bis zur Entlassung zur Seite. Die Station verfügt über 36 Pflegebetten, die sich in Einzelzimmer, Doppelzimmer und zwei Vierbettzimmer aufteilen. Patienten, die sich in der Klinik ambulant operieren lassen, werden an diesem Tag ebenfalls auf der Station betreut.

Die Behandlung und Versorgung der stationären Patienten erfolgt in enger Abstimmung zwischen ärztlichem Bereich, Pflege sowie Krankengymnastik, Physiotherapie und Ergotherapie.

Einen großen Anteil der Pflegetätigkeit nimmt das Wundmanagement nach neuesten Erkenntnissen einer phasengerechten Wundversorgung ein. Hierfür sind im Pflegeteam ein Wundmanager und zwei Wundtherapeuten zuständig, die sich in ständiger Weiterbildung befinden.
Zum Ende des stationären Aufenthaltes wird gemeinsam mit einem Mitarbeiter vom Sozialdienst die Überleitung der Patienten in die ambulante Weiterversorgung geplant und organisiert.

Die Klinik für Plastische und Handchirurgie ist eine zertifizierte Ausbildungsstation für den Pflegenachwuchs. Drei qualifizierte Praxisanleiter begleiten die Auszubildenden während ihres praktischen Einsatzes.

 

 

.

  Stationsleitung

Steffen Fischer

1. Etage, Bauteil F

  0345 132 - 63 84 stationsleitung.pc1@bergmannstrost.de