Initiative Qualitätsmedizin (IQM)

Routinedaten, Transparenz, Peer Review – für die bestmögliche medizinische Behandlungsqualität

Die BG Kliniken Bergmannstrost ist Mitglied der Initiative Qualitätsmedizin (IQM). IQM ist eine trägerübergreifende Initiative, offen für alle Krankenhäuser aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das Ziel ist, die medizinische Behandlungsqualität im Krankenhaus für alle Patienten zu verbessern. Der gemeinsame Handlungskonsens der Mitglieder besteht aus folgenden drei Grundsätzen:

  • Qualitätsmessung mit Indikatoren auf Basis von Routinedaten
  • Transparenz der Ergebnisse durch deren Veröffentlichung
  • Qualitätsverbesserung durch Peer Review Verfahren

Damit gehen die BG Kliniken Bergmannstrost freiwillig weit über die bestehenden gesetzlichen Anforderungen zur Qualitätssicherung hinaus und setzen im Interesse bester Medizin und größtmöglicher Patientensicherheit Maßstäbe. Dies beinhaltet auch die regelmäßige Information der Öffentlichkeit über die medizinischen Qualitätsergebnisse.

Die Daten dieser Qualitätsindikatoren werden auf der gesetzlichen Grundlage (§ 301 SGB V) erhoben. Damit basieren die Ergebnisse auf Routinedaten, sind daher überprüfbar und bleiben manipulationssicher, Die Qualitätsindikatoren selber werden dann für verschiedene Krankheitsbilder berechnet und mit den Zielwerten der Initiative Qualitätsmedizin (IQM) verglichen, wobei Alter und Geschlecht der Patientinnen und Patienten in die Berechnung des Zielwertes berücksichtigt werden.

In diesem Jahr veröffentlichen die IQM-Mitgliedskrankenhäuser die nach der G-IQI Version 4.0 ausgewerteten Ergebnisse des Jahres 2014.

  Qualitätsmanager

Jan Richter

Leiter Stabsstelle Unternehmensentwicklung und Organisation

  0345 132 - 75 69   0345 132 - 75 70 jan.richter@bergmannstrost.de