Schwerbehinderten­vertretung

Schwerbehindertenvertretung

Ob von Geburt an, durch eine Krankheit oder einen schweren Unfall - eine Schwerbehinderung ist für Betroffene meist eine große Herausforderung, der man sich stellen muss. Dabei ist es besonders wichtig, Partner an seiner Seite zu haben und Unterstützung zu erhalten. 

Im BG Klinikum Bergmannstrost Halle stehen wir – die Schwerbehindertenvertretung – schwerbehinderten Mitarbeitern, ihnen gleichgestellten oder von Behinderung bedrohten Mitarbeitern beratend und unterstützend zur Seite. Wir helfen bei Problemen und vermitteln bei möglichen Missverständnissen. Die Schwerbehindertenvertretung besteht aus einer Vertrauensperson und zwei Stellvertretern. 

Unsere Aufgabe:

  • Wir stehen Mitarbeitern – behindert oder nicht behindert – bei Fragen rund um die Themen Schwerbehinderung, Gleichstellung und das Betriebliche Eingliederungsmanagement gern zur Verfügung
  • Wir unterstützen und beraten bei Anträgen auf Feststellung einer Behinderung oder Anträgen auf Gleichstellung an die zuständigen Behörden
  • Wir helfen beim Umgang mit Widersprüchen, bei Ablehnung einer Anerkennung als Schwerbehinderter oder bei einer niedrigen Bewertung des Grades der Behinderung
  • Wir überwachen die Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen, geltender Gesetzen und Vereinbarungen zugunsten von Menschen mit Behinderung.
  • Wir fördern die Eingliederung schwerbehinderter Menschen in das Unternehmen und nehmen dazu regelmäßig an Vorstellungsgesprächen teil.

Unser Ziel ist es, die Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen ihren Leistungen und Fähigkeiten entsprechend in unserer Klinik zu fördern. Wir setzen uns dafür ein, dass Mitarbeiter mit einer Einschränkung eine berufliche Perspektive in unserem Krankenhaus haben. Dabei ist es uns wichtig, das Augenmerk darauf zu lenken, was ein Mensch kann und wo seine Stärken sind und ihn dahingehend zu fördern.

 

 

  Schwerbehindertenvertreterin

Dana Seidel

  0345 132 - 72 01 schwerbehindertenvertretung@bergmannstrost.de