Pressemitteilungen Halle (Single)

Bergmannstrost stellt Notfallmediziner und ärztliche Leitung an zwei Rettungshubschrauberstandorten

Das BG Klinikum Bergmannstrost Halle ist bereits seit mehreren Jahren an der Besetzung der Rettungshubschrauber an den Standorten Oppin (DRF) und Schkeuditz (ADAC) beteiligt. Dieser Einsatz an zwei Standorten, über eine Landesgrenze hinweg, ist deutschlandweit einmalig. Zudem haben jetzt erstmals mit Prof. Hermann Wrigge und PD Dr. Peter Hilbert-Carius zwei Ärzte des Bergmannstrost die ärztliche Leitung beider Standorte inne. Oberarzt Dr. Hilbert-Carius leitet den Oppiner Standort seit 1. Januar 2018. Prof. Wrigge ist seit Mai 2018 Chefarzt der Klinik für Anästhesiologie, Intensiv- und Notfallmedizin, Schmerztherapie im Bergmannstrost und hat seine ärztliche Leitung des Schkeuditzer Standortes bei seinem Wechsel an das Bergmannstrost beibehalten. Nun wurde diese leitende Funktion für die nächsten Jahre vom ADAC bestätigt.
Insgesamt fliegen die vier Hubschrauber in Oppin und Schkeuditz mehr als 4.500 Einsätze pro Jahr, das Bergmannstrost stellt anteilig Notfallmediziner für diese luftgebundenen Einsätze. 

  Pressesprecher

Christian Malordy

Leiter Stabsstelle Kunden und Markt/Unternehmenskommunikation

  0345 132 - 65 26   0345 444 - 13 38 christian.malordy@bergmannstrost.de