Pressemitteilungen Halle (Single)

Gemeinsame Mitteilung der halleschen Krankenhäuser: Kliniken passen Besucherregelung an

Die Krankenhäuser in Halle (Saale) haben sich dazu entschlossen, unter Berücksichtigung der Fürsorgeverantwortung für Mitarbeiter und Patienten ihre Besucherregelungen anzupassen. Dies geschieht in Übereinstimmung mit den von der Landesregierung Sachsen-Anhalt beschlossenen weitreichenden Lockerungen im Rahmen der 6. Corona-Eindämmungsverordnung.

Ab Freitag, 29. Mai 2020, sind Besuche ausschließlich auf Wunsch des Patienten und nach Risikoabwägung durch das behandelnde medizinische Personal möglich. Die Besuche in den Krankenhäusern sind auf Basis eines einrichtungsbezogenen Hygiene- und Infektionsschutzkonzepts in einem zeitlichen Rahmen unter besonderen Auflagen möglich. Die Krankenhäuser weisen darauf hin, dass sich Besucher bitte vorab zu den hausspezifischen Anforderungen auf den Internetseiten oder in den Sozialen Medien der Krankenhäuser informieren sollen, oder vorab den Kontakt direkt mit der Station oder dem behandelnden Arzt suchen sollen.

Mit dieser Regelung wollen die Halleschen Krankenhäuser einheitlich im Sinne des Schutzes besonders vulnerabler und schützenswerter Patientengruppen agieren, um ihrer besonderen Verantwortung für die Bürgerinnen und Bürger nachzukommen. Gerade auf die Krankenhäuser kommt in Zeiten der Lockerung eine besondere Fürsorgepflicht für die zu behandelnden Kranken hinzu, handelt es sich doch hierbei meist um Patienten mit einem besonders hohen Risiko. Gleichzeitig will man zur Gesundung die Patientenwünsche berücksichtigen und eine vorsichtige Lockerung aktiv unter Berücksichtigung des aktuellen Infektionsgeschehens begleiten.

Die Besucherregelungen für das BG Klinikum Bergmannstrost Halle finden Sie hier.

  Pressesprecher

Christian Malordy

Leiter Stabsstelle Kunden und Markt/Unternehmenskommunikation

  0345 132 - 65 26   0345 444 - 13 38 christian.malordy@bergmannstrost.de