Pressemitteilungen Halle (Single)

Prof. Kleeff ist neuer Chefarzt für Allgemeinchirurgie

Der Experte für Bauchchirurgie, Professor Dr. Jörg Kleeff, leitet künftig die Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie im BG Klinikum Bergmannstrost Halle. Er wurde zugleich als Professor für Viszeralchirurgie an die hallesche Universitätsmedizin berufen und übernimmt die Leitung der Klinik für Viszerale, Gefäß- und Endokrine Chirurgie der Universitätsklinik. „Wir freuen uns, dass für diese anspruchsvolle Position mit Prof. Kleeff ein international anerkannter Chirurg und Wissenschaftler gewonnen werden konnte. Mit seiner Berufung bauen wir die Kooperation mit der Universitätsmedizin Halle weiter aus, von der unsere Patienten in hohem Maße profitieren werden“, so der Ärztliche Direktor des Bergmannstrost Prof. Dr. Dr. Gunther Hofmann.

So werden künftig Tumorpatienten des Bergmannstrost in enger Zusammenarbeit mit dem Krukenberg Krebszentrum der Universität Halle und der Klinik für Viszerale, Gefäß- und Endokrine Chirurgie des Universitätsklinikums Halle behandelt. „Durch diese Kooperation werden die Vorteile einer spezialisierten Universitätsmedizin und einer individuellen Patientenbetreuung kombiniert. Die jeweiligen Schwerpunkte bleiben an beiden Standorten erhalten und werden ausgebaut, was dem Ziel der bestmöglichen Behandlung unserer Patienten dient“, erläutert Jörg Kleeff. Seine ständige Vertretung am Bergmannstrost übernimmt künftig Dr. Nadja Weigert. Sie war bislang als kommissarische Chefärztin in der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie tätig.

Prof. Kleeff hat in Tübingen und München Medizin studiert und bereits während seines Studiums Auslandsaufenthalte in Boston, Bern, Toronto und Seattle absolviert. Nach Abschluss des Medizinstudiums führte den heute 47-Jährigen ein Forschungsaufenthalt an die University of California in den USA. Seine chirurgische Ausbildung erhielt er in Bern, Heidelberg und München. Im Klinikum rechts der Isar in der bayerischen Landeshauptstadt arbeitete er mehrere Jahre als leitender Oberarzt der Chirurgischen Klinik. Vor seinem Wechsel nach Halle war er am Royal Liverpool University Hospital tätig.

Die Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie ist eine von insgesamt zehn Kliniken am BG Klinikum Bergmannstrost. Sie umfasst 36 Betten sowie Kapazitäten auf der Intensivstation. Das Spektrum reicht von der Behandlung innerer Verletzungen, Erkrankungen und Tumoren bis zur Diagnose und Therapie arterieller und venöser Erkrankungen in der Gefäßchirurgie. Dabei fokussiert sich die Allgemein- und Viszeralchirurgie auf die Behandlung aller Verletzungen und Erkrankungen der Bauchorgane. Einen Behandlungsschwerpunkt bilden Operationen von Bauchwandbrüchen und Bauchwanddefekten als Folge schwerer Bauchverletzungen oder anderer Ursachen. In der Proktologie werden speziell Erkrankungen des Enddarms sowie des Afters behandelt. Die Gefäßchirurgen therapieren arterielle und venöse Erkrankungen. Dabei werden unter anderem durch Verkalkungen, Ablagerungen oder Unfälle entstandene gefährliche Gefäßeinengungen von Arterien operativ beseitigt.


  Pressesprecher

Christian Malordy

Leiter Stabsstelle Kunden und Markt/Unternehmenskommunikation

  0345 132 - 65 26   0345 444 - 13 38 christian.malordy@bergmannstrost.de