Seelsorge

Seelsorge

Ein Krankenhausaufenthalt ist immer ein Einschnitt. Er reißt Menschen aus ihrem gewohnten Leben. Sie erleben die Begrenztheit ihrer Kräfte, können unter Isolierung und Angst, körperlichen und seelischen Schmerzen leiden. Fragen nach Gesundheit und Krankheit, nach Leben, Glauben, Schuld, Sinn und Zukunft werden gestellt. Die Unsicherheit, wie es mit und nach der Krankheit weitergeht, und die Sorge um die eigenen Angehörigen belasten zusätzlich. Die Suche nach neuen Lebensmöglichkeiten braucht Mut und Kraft. Da ist es gut, wenn ein Mensch Zeit hat, zuhört und einfach da ist.

Hier stehen unsere Seelsorger Patienten und Angehörigen als begleitende und unterstützende Gesprächspartner zur Seite, unabhängig von Konfession, Religion oder Weltanschauung. Die Ärzte, Schwestern und Pfleger helfen gern bei der Kontaktaufnahme. Alle Gespräche werden vertraulich behandelt.

Der Andachtsraum lädt zu Ruhe und Besinnung genauso wie zu Andachten und Gottesdiensten ein. Sein farbiges Fenster hüllt das Innere in ein warmes Licht und strahlt ein Gefühl von Geborgenheit aus. Ein Raum, für Sorgen, Wünsche, Bitten sowie für Zwiesprache mit sich selbst als auch mit Gott.

Der Andachtsraum befindet sich im Erdgeschoss, am Ende der Lichtstraße und ist ganztägig offen.

  Termine

Andacht „Atem holen“
Zeit: Do 17 Uhr
Ort: Andachtsraum

  Ansprechpartnerin

Sonja Bartsch

Pfarrerin (evangelisch)
im Haus:
Mo und Di ab 9 Uhr
Do ab 10 Uhr

  0345 132 - 64 89 sonja.bartsch@bergmannstrost.de

  Ansprechpartner

Manfred Brien

Pfarrer (evangelisch)
im Haus:
Mi und Fr ab 9 Uhr
Do ab 11 Uhr

  0345 132 - 64 89 manfred.brien@bergmannstrost.de

  Ansprechpartnerin

Monika Lazar

Seelsorgerin (katholisch)
im Haus:
Mo und Do ab 13 Uhr

  0345 132 - 64 89 monika.lazar@bergmannstrost.de