Arbeitsplatzbezogene Muskuloskeletale Rehabilitation (ABMR)

Maßnahme der beruflichen Rehabilitation mit spezifischem Training der arbeitsplatzrelevanten Abläufe hinsichtlich Arbeitshaltung, ausreichender funktioneller Belastbarkeit und Integration angepasster Hilfsmittel. Die Zielsetzung ist eine sich möglichst unmittelbar anschließende Arbeitsfähigkeit in der zuletzt ausgeübten Tätigkeit.

Neben den therapeutischen Funktionsbereichen beinhaltet das Training arbeitskritischer Anforderungen:

  • Ergotherapie (mit Schwerpunkt Arbeitstherapie)
  • work hardening
  • Arbeitssimulationstraining

Im Rahmen der vierwöchigen beruflichen Rehabilitationsmaßnahme erfolgt eine wöchentliche Belastungssteigerung hinsichtlich arbeitsplatzspezifischen Therapiezeit bei begleitender Einbindung des gesamten Therapiespektrums aus den Funktionsbereichen der Physio-, und Sporttherapie, sowie der Physikalischen Therapie.

  Klinik für Physikalische und Rehabilitative Medizin

Dr. med. Klaus Fischer, Klinikdirektor

Sekretariat :
Kathrin Hanl

  0345 132 - 61 59   0345 132 - 64 85 kathrin.hanl@bergmannstrost.de

  Therapiegesamtleiter

Dr. phil. Daniel Kuhn

Sekretariat :
Kathrin Hanl

  0345 132 - 61 59   0345 132 - 64 85 kathrin.hanl@bergmannstrost.de